Oberbayerische Obst- und Gartenbauvereine im öffentlichen Verkehrsraum (Verkehrsbegleitgrün)

 

Leider kann unser Wettbewerb „Obb. Obst- und Gartenbauvereine im öffentlichen Verkehrsraum“ aktuell nicht stattfinden.

 

Zur Begründung:

Die Gestaltung von Kreisverkehrsplätzen ist aktuell ein großes Thema und wird äußerst kontrovers diskutiert.

Laut Mitteilung des Staatlichen Bauamts Rosenheim vom 06.08.2015 hat das Regierungsinstitut Freiburg Anfang 2015 eine Studie herausgebracht, in der auf verschiedene Varianten, Probleme und Lösungsvorschläge hingewiesen wird. Das Ergebnis bestätigt, dass wegen der vielen Unfälle mit Gestaltungselementen und des damit verbundenen hohen Gefährdungspotentials, auf eine strenge Einhaltung der technischen Vorgaben, wie der Richtlinie für die Anlage von Landstraßen (RAL), der Richtlinie für die Anlage von Stadtstraßen (RASt 06) oder dem Merkblatt zu Kreisverkehren zu achten ist. Grundsätzlich darf die Gestaltung den Verkehrsteilnehmer, auch im Abkommensfall, nicht gefährden oder in gar verletzen.

Bei Neuanlagen ist die Beachtung dieser Gesetzestexte, Richtlinien und Studien sicherlich obligatorisch.

Aber wie werden die bereits ausgeführten Gestaltungen von Kreisverkehren behandelt?

Bis zur Klärung/Beantwortung der hier auftretenden Fragen müssen wir unseren Wettbewerb leider auf unbekannte Zeit verschieben.

Wir bitten dies zu entschuldigen.