Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Tag der offenen Gartentür

12. Juni 9:00 - 18:00

Der Startschuss ist gefallen! Heuer gibt es endlich wieder einen Tag der offenen Gartentür. In insgesamt 11 oberbayerischen Landkreisen öffnen private Gartenbesitzer ihre Türen.

Der Tag der offenen Gartentür findet am Sonntag, 12. Juni 2022, statt.

Da der Blütenhöhepunkt vieler Sträucher, Rosen und Stauden in Oberbayern Mitte Juni liegt, wurde dieser Termin gewählt. Der Tag der offenen Gartentür findet zu diesem Termin in den Landkreisen Eichstätt, Dachau, Neuburg-Schrobenhausen, Pfaffenhofen, Starnberg, Ebersberg und Bad Tölz-Wolfratshausen statt.

Im Landkreis Freising findet der Tag der offenen Gartentür am 19. Juni und in den Landkreisen Erding, Weilheim-Schongau und Rosenheim am 26. Juni statt.

In der unserer Online-Broschüre können Sie alle Details zu den teilnehmenden Gärten und Terminen nachlesen.

Zu Besuch in privaten Gärten in Oberbayern

Auf vielfachen Wunsch aus den Kreisverbänden hat sich die Vorstandschaft des Bezirksverbands mit dem bayernweiten Termin der Aktion am letzten Sonntag im Juni befasst. Aus den Kreisverbänden kam der Wunsch, den Termin um 2 Wochen auf Mitte Juni vorzuverlegen, um so die Gärten in optimaler Blüte zeigen zu können. In den meisten Landkreisen liegt der Blütenhöhepunkt vieler Sträucher, Rosen und Vorsommerstauden Mitte Juni. Ende Juni ist in der Regel eine Blütenpause, sodass sich viele Gärten nicht mit ihrem ganzen Charme zeigen können.

So hat sich die Vorstandschaft entschlossen, den offiziellen Termin von Ende Juni auf Mitte Juni vorzuverlegen. Selbstverständlich können diejenigen Landkreise, die beim ursprünglichen Termin bleiben wollen, dies auch tun. In der Broschüre wird dies dann gesondert vermerkt.

Seit 1999 findet der Tag der offenen Gartentür statt, bei dem private Gärten ihre Pforten öffnen und zur Besichtigung einladen. 30.000 bis 50.000 Besucher kommen jährlich, um sich an den verschiedenartig gestalteten Gartenparadiesen zu erfreuen. Was sich an diesem Tag den Besuchern präsentiert, ist das Ergebnis langjähriger Arbeit, kreativer Ideen und der Liebe zur Natur. Wo es blüht, da ist das Leben zuhause – lässt sich auch nicht die ganze Welt in einen blühenden Garten verwandeln, so doch das eigene Stückchen Land!

Für alle Gärten gilt gleichermaßen die Charakterisierung des Schweizer Landschaftsarchitekten Dieter Kienast:

Der Garten ist der letzte Luxus unserer Tage, denn er fordert das, was in unserer Gesellschaft am kostbarsten geworden ist: Zeit, Zuwendung und Raum“.

 

Teilnahme mit dem eigenen Garten

Die Anmeldung erfolgt, soweit möglich im Vorjahr, über die Kreisfachberatung für Gartenkultur und Landespflege an den Landratsämtern. Die Kreisverbände mit ihren Gartenbauvereinen treffen häufig eine Vorauswahl und arbeiten eng mit der Kreisfachberatung zusammen. Die Adressen, eine kurze Gartenbeschreibung und ein kurzer Weghinweis werden dann gebündelt in einer Broschüre zusammengestellt und Anfang Juni veröffentlicht.

Trotz des oft großen Besucherandrangs zeigen die Erfahrungen aus den vergangenen Jahren und die Rückmeldungen der Teilnehmer, dass es zu erfreulich wenigen “Flurschäden” in den Gärten kommt. Das Publikum verhält sich überaus rücksichtsvoll, auch in kleinen Gartenanlagen.

Die Besucher werden in den Faltblättern darauf hingewiesen, dass sie die Gärten auf eigene Gefahr betreten, und sie werden um Rücksichtnahme gebeten. Vorbeugend sei aber allen Teilnehmern empfohlen, am Veranstaltungstag das Haus geschlossen zu halten. Toiletten müssen den Gästen nicht zur Verfügung gestellt werden. Zusätzliche Sitzgelegenheiten werden gern angenommen.

Es kann ratsam sein, in der Nachbarschaft Bescheid zu sagen, dass am Veranstaltungstag in den umgebenden Straßen vermehrt geparkt wird. Der örtliche Gartenbauverein kann hier eine große Entlastung sein, z. B. bei fachlichen Fragen, bei der Erstellung von Wegweisern, oder eben bei der Organisation von Parkplätzen. 

Manche Teilnehmer und Gartenbauvereine organisieren auch Kaffee und Kuchen für die Besucher. Eine Bewirtung ist aber freiwillig und absolut kein Muss. Fotos sind eine schöne und bleibende Erinnerung an diesen für die Gartenbesitzer so besonderen Tag. Es empfiehlt sich daher, mindestens eine Person mit dem Fotografieren zu beauftragen. Eine schöne Idee ist es auch, ein Gästebuch auszulegen (kann ein Ringbuch sein).

Der Tag der offenen Gartentür findet bei jedem Wetter statt. Die Gärten sind von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Ob ein Gartenbesitzer außerhalb der regulären Öffnungszeiten Besucher in seinen Garten lässt, bleibt ihm überlassen. In den Faltblättern wird ausdrücklich darum gebeten, von Besuchen außerhalb der Öffnungszeiten Abstand zu nehmen.

Veranstalter:

Bezirksverband Oberbayern für Gartenkultur und Landespflege e.V.
Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege an den Landratsämtern
Kreisverbände für Gartenbau und Landespflege mit den örtlichen Vereinen

Details

Datum:
12. Juni
Zeit:
9:00 - 18:00
Veranstaltungskategorie:

Details

Datum:
12. Juni
Zeit:
9:00 - 18:00
Veranstaltungskategorie:

Bezirksverband

Jugend

Kreisverbände

Landesverband