Lehrfahrt für Gartenpfleger

Lehr- und Informationsfahrt für Gartenpfleger nach Rohrdorf

Obstverwertungsgenossenschaft RohrdorfLehr- und Informationsfahrt für Gartenpfleger (Foto: Heinz Huber)

Am 11. Mai besuchten wir die Obstverwertungsgenossenschaft Rohrdorf (ORO). Der Geschäftsführer Herr Joachim Wiesböck stellte uns die hochmoderne Fruchtsaftkellerei vor. Er zeigte uns die einzelnen Arbeitsschritte von der Anlieferung der Früchte, den Pressvorgang, die Lagerung in den Tanks bis hin zur Abfüllung. Besonders beeindruckt waren wir von der Abfüllanlage, die vollautomatisch durch Computer gesteuert wird. Im Rekordjahr 2018 wurden bei der ORO 5000 Tonnen Äpfel zu 3,5 Millionen Liter Saft verarbeitet. 44 Obstbauern gründeten 1958 die ORO in Rohrdorf. Ziel war, das einheimische Streuobst zu natürlichen Säften zu verarbeiten und regional zu vermarkten. 

Obst- und Kulturweg

Nach dem Mittagessen wanderten wir mit dem Kreisfachberater a. D. Josef Stein auf dem Obst- und Kulturweg zur Ratzinger Höhe. Josef Stein betreut, mit den OGVs Prien und Hirnsberg-Pietzing, seit 1993 dieses Projekt ehrenamtlich. Vor allem der Erhalt von zum Teil sehr alten Sorten liegt ihm am Herzen. Er hat mit seinen Mitstreitern ca. 340 Sorten entlang der Wege gepflanzt. Die Bäume stehen auf Privatgrund und sind Eigentum der Grundbesitzer. Leider hatte der Wettergott nicht seinen besten Tag. Es war stürmisch und regnerisch. Aber “Gartler” sind Naturmenschen!

© Copyright - Der Bezirksverband Oberbayern für Gartenkultur und Landespflege e.V.