BV-Seminar für Jugendarbeit – Ein Jubiläum!

Thomas Janscheck, Jugendbeauftragter des BV OBB
Thomas Janscheck, Jugendbeauftragter des BV OBB

Thomas Janscheck, Jugendbeauftragter des BV OBB, freute sich sehr, wie zahlreich die JugendleiterInnen und in der Jugendarbeit Aktiven (JuLeis) der Einladung zum 10. Seminar für Jugendarbeit nachkamen. Er erinnert sich noch, dass bei den ersten Veranstaltungen nur wenige Teilnehmer kamen, doch seit einigen Jahren nehmen viele JuLeis auch durchaus lange Anfahrtswege auf sich und erscheinen erfreulich zahlreich beim BV-Jugendseminar, weil sie schlichtweg von dem breitgefächerten Informationsangebot, dem Austausch mit Gleichgesinnten und den praktischen Möglichkeiten im jeweiligen Workshop begeistert sind.

Doch nicht nur auf dieses erfreuliche Jubiläum konnte Thomas Janscheck hinweisen, sondern auch auf zurückliegende und zukünftige Aktivitäten des BV. So fand dieses Jahr zum ersten Mal die Ausbildung zum Märchenpaten statt, welche sich ebenfalls einem großen Zuspruch erfreute und in das stetig wachsende Repertoire der BV-Seminar aufgenommen wird. Bereits im vorangegangenen Jahr fand erstmals die Ausbildung „Der Kleine Naturapotheker“ statt, welche damals einen so starken Andrang erlebte, dass bereits ein zweiter Kurs direkt im Anschluss durchgeführt wurde und nun ein weiterer Termin für 2017 ansteht. Ebenfalls für 2017 wurde ein neues Seminarangebot zusammengestellt, welches unter dem Titel Alles was im Garten „Kreucht & Fleucht“ zu finden ist.
Ein ebenfalls regelmäßig stattfindender Termin ist das Grundlagenseminar für OGV-JugendleiterInnen, das Thomas Janscheck jedem wärmstens empfehlen möchte, der sich in der Jugendarbeit engagiert. Denn neben der Begeisterung für die Jugendarbeit und der Bereitschaft zum ehrenamtlichen Engagement ist ein Basiswissen zu Vereinsstruktur, Versicherung und Rechtliches bis hin zum Ansprechpartner beim Landesverband und dem Leitfaden zur Jugendarbeit eine wertvolle Grundlage, eine erlebnisreiche und für alle Seiten reibungslose Jugendarbeit im eigenen OGV zu etablieren bzw. auszubauen. Im Rahmen der Ausbildung zum/r OGV-JugendleiterIn werden Themen wie Gruppendynamik und Jugendschutz, Anregungen für Spiel & Spaß sowie erlebnisorientierte Wissensvermittlung in und mit der Natur nahegebracht. Neben den allgemeinen Vorteilen der JuLeiCa erhält man hier einen Wissensschatz für die Jugendarbeit, der den Start in der eigenen Jugendarbeit erleichtert und auch „alten Hasen“ viele neue Impulse gibt.

Die Anmeldungen zu den jeweiligen Veranstaltungen sind wie immer (mit Angabe einer eMail-Verbindung) an den jeweiligen Kreisverband zu richten, der sie dann an den BV weiterleitet. Ausnahme ist die Ausbildung zum/r OGV-JugendleiterIn, siehe Anmeldeformular.

Neben den Fortbildungen wies Thomas Janscheck noch auf verschiedene Materialien und deren Bezugsquellen hin:

Nach diesen Neuigkeiten aus dem Bezirks- und Landesverband leitete Thomas Janscheck zum Ort des Geschehens, zum Gastgeberverein über und gab das Wort an Amalie Rust weiter.