Nach einer intensiven Planungsphase von gut einem Jahr hat nun endlich der Ausbau des Beitrages des Bezirksverbandes Oberbayern für Gartenkultur und Landespflege begonnen. Als erster Schritt wurde der Aufbau des Pavillons Ende September in Angriff genommen, der direkt von der Gartenschau Wassertrüdingen angeliefert wurde. Lesen Sie mir im aktuellen Artikel des Gartenratgebers!

Unser Garten geht nun in die Winterruhe, damit unsere Pflanzen Zeit zum einwurzeln haben. Im Frühjahr geht es dann an die letzten Feinarbeiten, wie das Aufstellen der Holz-Sitzelemente, das Anschließen der Wasserstellen und die Fertigstellung der Wege-Deckschichten. Die Pflanzung der einjährigen Kräuter, Sommerblumen und des Frühjahrsgemüses ist für Anfang April kurz vor der Eröffnung geplant.

Am 04. Dezember war es endlich soweit! Nach den Bäumen konnten nun auch die Obstgehölze, Klettergehölze und mehrjährigen Stauden gepflanzt werden. Sabine Baues-Pommer, Heinz Huber und Katrin Pilz legten die Stauden vor Ort aus und das Team der Garten- und Landschaftsbaufirma Arndt nahm parallel schon die Pflanzung vor.

Wie schaut das Gelände der Landesgartenschau in Ingolstadt aus? Wo und wie groß ist die Präsentationsfläche des Bezirksverbands Oberbayern (BV) und der Kreisverbände? Was wurde bereits angelegt und wie passt dies mit den beabsichtigten Beiträgen zusammen? Diese Fragen und eine Menge weiterer Details wurden bei der Baustellenbesichtigung vor Ort am 8. November 2019 besprochen.

Hier finden Sie die ersten Bilder unserer Baustelle, die bei einer Baustellenbesichtigung am 23.10.2019 entstanden sind. Sabine Baues-Pommer, Heinz Huber, Katrin Pilz und ein Mitarbeiter der Garten- und Landschaftsbaufirma haben sich den Stand der Bauarbeiten und die Ausstattung des Pavillons vor Ort angeschaut.

Das Herzstück des Lehrgartens bilden größere und kleinere Gartenzimmer – umgeben von verschiedenen Sichtschutzvarianten und überstanden mit zukunftsfähigen Baumarten. Den dabei entstehenden Gartenräumen werden spezielle gärtnerische Themen zugeordnet.